Samstag, 10. Juli 2010

Ausgetauscht...

„Austausch ist Lernen, lernen wie man lebt.“ Was dieser Satz wirklich sagen will, kann man in all seiner Tiefe und Breite wohl erst nach einem eigenen Austauschjahr mit Bedeutung füllen. Das hat seinen Grund, denn das Leben als Teil einer anderen Kultur ist eine ganz außergewöhnliche Erfahrung.

Ein erfolgreiches Austauschjahr ist wie ein zweites Leben, eine zweite Heimat, eine zweite Familie. Austauschschüler erfahren wie es ist, aus ihrer bekannten Welt herausgelöst und in eine andere hineinversetzt zu werden. Plötzlich ist alles neu. Alltägliche Handlungen werden plötzlich unbrauchbar. Auf Schritt und Tritt stößt man an neue Freiräume. Und neue Grenzen. Plötzlich ist vieles möglich und vieles nicht mehr.

Das ist eine einschneidende Erfahrung. Anstrengend, einzigartig, mühsam und wunderbar. Wem es gelingt, Schritt für Schritt Teil seiner neuen Umgebung zu werden, wird diese Erfahrung sein Leben lang nicht vergessen. Und nicht vergessen wollen. Er wird mit vielen Einsichten, neuen Fähigkeiten und Freundschaften nach Hause zurückkehren, die er hier so nie hätte erwerben können. An keinem Ort, in keiner Schule unserer eigenen Gesellschaft können wir diese Erfahrung machen.

Deshalb betrachten wir ein Austauschjahr ein bisschen so, wie eine ganz besondere Schule. Eine Schule des Lebens. Wer sie absolviert, hat ein zweites Leben und eine zweite Heimat hinzugewonnen, ohne seine alte zu verlieren. So verstanden ist ein Austauschjahr also keine zweite, sondern eine zusätzliche Chance.

Du kannst sie nutzen und Teil einer neuen kulturellen Heimat werden. Wir wünschen dir auf deinem Weg dahin jede Menge Erfolg, Einsichten und neue Freunde. Das es dir gelingen möge, Teil zweier Welten zu werden und diese dadurch einander näher zu bringen.

Donnerstag, 8. Juli 2010

AWG

Heute war mein AWG (Auswahlgespräch)
Ich war schon eine Stunde zu früh in Hannover,weil mein Bus zu einer ziemlich dummen Zeit gefahren ist...
Da ich total aufgeregt war hab ich versucht mich abzulenken indem ich einfach noch in einen Buchladen gegangen bin...
Meine interviewerin hatte gestern angerufen um mir zu sagen das sie ein bisschen später kommen würde....
Um 5 vor halb 4(wir waren um halb verabredet) ging ich dann in das cafe in dem wir verabredet waren.
Ich wartete und wartete ,nach einer halben stunde kam sie dann,weil ihr zug verspätung hatte!
sie stellte mir ein paar fragen z.B. über erwartungen und was ich so mag auf englisch.
das gespräch ging ungefähr eine stunde und dann sagte sie mir das sie keine bedenken hätte und das ich schonmal das mündliche ok hätte :)
Dann sind wir noch die bewerbungsmappe durchgegangen und haben uns hinterher verabschiedet...
Jetzt muss ich "nurnoch" das ok von meiner schule bekommen und die ganze bewerbungsmappe (inklusive artzt ,schule ,klassen &englischlehrer,fotos)ausfüllen und dann ist es entschieden :D

Sonntag, 4. Juli 2010

Willkommen!

Hallo!
tut mir leid ,ich hab die begrüßung vergessen! :D
schön das du meinen Blog gefunden hast!
viel spaß! 
Termin zum AWG!
letzen dienstag hat GLS bei mir angerufen und hat mir ein paar Fragen gestellt...dann bekam ich den AWG-Termin :) am 08.07.2010...
Bis bald!
Ich meld mich dann spätestens am 08. !